Naturschutzstation Rotes HausAktuelles
Schnittholzhaufen im Garten - Foto: NABU/Eric Neuling
×
Schnittholzhaufen im Garten - Foto: NABU/Eric Neuling

Mehr Natur im Garten

Alljährlich im Herbst startet in den Gärten die große Aufräumwut. Alles muss akkurat geschnitten und bearbeitet sein, jedes Blatt muss vom Rasen verschwinden …

Aber ist das auch immer gut für Kleintiere und Insekten? Lassen Sie über den Winter auch mal etwas Unordnung zu! Sei es ein Laub- oder Schnittholzhaufen oder Samenstände von Kräutern und Stauden. Igel bevorzugen beispielsweise gut gegen die Witterung geschützte Stellen unter genau solchen Abfallhaufen. Vögel können sich von Samenständen und Früchten des Gartens ernähren, die bei der Winterfestmachung belassen werden. Selbst die Insekten haben etwas davon, wenn wir weniger machen, welche teilweise nämlich in dicken Stängeln von Gartenpflanzen als Larven überwintern, so Marienkäfer und Florfliegen. Das Abschneiden von Stängeln kann genauso gut auch im Frühjahr erfolgen – manchmal ist eben nichts machen einfach besser für die Natur!



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.